April 2011

Es wird mich mein Leben lang begleiten, dass unfassbare Wirkliche.
Aus unbekannten tiefen tauchen immer wieder neue Dimensionen ihrer Existenz auf.
Hinschauen müssen obwohl es mir so graut und graust davor.
Immer wieder sich stellen und schauen was betrifft mich heute noch.
Immer wieder ein Schock dass es wirklich wahr ist, mit all seinen teuflischen Facetten.
Ein Schmerz in meinen Unterleib , der mich so klein so hilflos so ausgeliefert so ängstlich so schmutzig so verdreckt fühlen lässt.
Mein Kopf reagiert und sagt so ist dass nicht und es stimmt nicht aber meine Gefühle von damals sind in mir gespeichert und es fühlt sich so an.
Wenn ich könnte würde ich dich töten.
Dann will auch ich manchmal einfach nicht mehr sein, weil es so schwer zum aushalten ist und ich es nicht mehr aushalten will.
Dann möchte ich ans Ende der Welt fliegen mich verkriechen und solange schlafen bis alles vorbei ist, ich aufwache und glauben kann das alles nicht wahr ist.
Es ist a b e r verdammt noch mal wahr

Ich habe nichts böses getan
Ich hab geglaubt er hat mich lieb.
Ich hab geglaubt
Ich hab mich verlassen und bin verlassen gewesen.
Ich habe geglaubt sterben zu müssen.
Ich habe geglaubt es ist besser wenn ich sterbe weil dann ist es für immer vorbei ist

Ich fürchtete dich so sehr dass ich nicht mal die Kraft hatte mich zu verteidigen.
Ich war so klein.
Ich war so unschuldig.
Ich war so traurig
Ich bin so verletzt.
Ich bin so wütend.
Mich zu töten wäre zu einfach für dich, all meine Schmerzen, meine Tränen, meine Schreie meine Ängste sollen dich begleiten solange bis du jedes einzelne Leid dass du mir angetan hast, tausendfach bereut hast. Bis dir endlich bewusst ist was du getan hast.

Ich habe Angst meine Tränen zu weinen.
Vielleicht sind sie vergebens und ich habe schon zu viele vergebliche geweint.


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!